Würselen | Wettbewerb Kapellenfeldchen

Die Stadt Würselen beabsichtigt nach Aufgabe von Vorhalteflächen für das Gesundheitssystem am südöstlichen Ortsrand von Würselen zwischen dem Rhein-Maas-Klinikum und dem Gewerbegebiet Aachener Kreuz das Wohngebiet ‚Kapellenfeldchen‘ zu entwickeln.

Städtebauliches Konzept, Wettbewerbsbeitrag Mai 2010, 1. Platz:

Wuers Kapellenfeldchen_Plan1_2010-05-21

Das Baugebiet (Gesamtfläche ca. 12 ha) wird durch eine ‚Grünfuge‘, bestehend aus einem Anger und einer öffentlichen Grünfläche, die u.a. dem Spielen und der Regenrückhaltung dient, gegliedert.

Perspektive 1

Die Erschließung erfolgt über einen Ring, in dem von außen 13 Stichstraßen einmünden. Dadurch entstehen ruhige Wohnlagen und sehr gute Ausrichtungen zur Sonne. Die Ringstraße wird von einem offenen Muldensystem zur Entwässerung begleitet.

Wuers Kapellenfeldchen_Perspektive 2_2010-05-20

Wuers Kapellenfeldchen_Details-Schnitte_200_2010-05_Schnitte

Das Bebauungskonzept schlägt unterschiedliche Bauformen vor. Die Ausrichtung der Baukörper fördert die passive Solarenergienutzung und den Einbau von Solarkollektoren und fotovoltaischen Anlagen. Vorrangig ist eine offene zweigeschossige Bauweise für Einzel- und Doppelhäuser vorgesehen. In zentraler Lage werden Mehrfamilienhäuser für Mehrgenerationenwohnen vorgeschlagen. Am Anger ist eine dichte Platzrandbebauung geplant.

Impressionen nach Überarbeitung des Wettbewerbsentwurfes:

Wuers Kapellenfeldchen_Perspektive Außen 40_2011-09-29

Wuers Kapellenfeldchen_Perspektive Innen 40_2011-09-29