Münster | Wettbewerb Wohn – und Geschäftshaus

Entwurfskonzept für eine attraktive, innerstädtische Wohnbebauung, in Teilbereichen mit Mischnutzung. Städtebaulich wird der Baublock neu interpretiert. In drei leicht geschwungenen und parallelen Zeilen werden die Wohnungen energetisch sinnvoll nach Süden orientiert. Zur stark befahrenen Steinfurter Straße wird die Bebauung zwischen den Zeilen durch Treppenhäuser und Nebenanlagen geschlossen.

Wettbewerb M¸nster_Layout_2008_02_01_test.mcd

Die Architektur arbeitet mit wenigen prägnanten Gestaltungselementen. Die transparente zweigeschossige Sockelzone im Bereich des Gewerbes geht zur Steinfurter Straße über in eine geschlossne Sockelzone aus Ziegelmauerwerk, die in den Obergeschossen der Zwischenräume der Zeilen großflächig verglast sind. Die südorientierten Fassaden öffnen sich mit bodentiefen Schiebeelementen zum Außenraum.

AnsichtGewerbe

Wettbewerb (mit Ursula Komes, Aachen) 3. Preis 2008